Beef Stroganoff und die Weißen Nächte von Sankt Petersburg

Die Stadt am Wasser mit zahlreichen Kanälen, Gassen und tollen großartigen Bauwerken. Sankt Petersburg hat viele Geschichten hinter sich. Von der Gründungszeit von Peter dem Großen, als mächtige Hauptstadt unter dem Zaren, die Stadt, die die Blockade überwunden hat und von Leningrad schließlich wieder in Sankt Petersburg umbenannt wurde.

Doch Sankt Petersburg hat mehr zu bieten als Geschichte. Der Sommer in Sankt Petersburg ist sehenswert und das nicht nur wegen den Weißen Nächten. Die Sonne glitzert in dem Wasser der Kanäle und das saftige Grün der Wiesen leuchtet zwischen den alten historischen Häusern.

Doch fangen wir von vorne an.

Die Tage in Sankt Petersburg sind lange. Die Arbeitenden eilen schon früh durch die langen, breiten Straßen in die Arbeit. Die Busse und U-Bahnen sind voll gestopft. Und dann sind da die Touristen. Die lange durch die Stadt schlendern, erst spät ins Bett kommen und durch die warmen Sonnenstrahlen geweckt werden.

Am Abend angekommen sind wir hungrig und voller Erwartung entlang vom Newski Prospekt geschlendert. Unser Ziel war das Restaurant Beef Stroganoff. Beef Stroganoff ist ein beliebtes Fleischgericht in Russland.

Unter Beef Stroganoff versteht man Rindergeschnetzeltes in einer Saure-Sahne-Soße. Erfunden wurde es im 19. Jahrhundert und nach der Familie Stroganoff benannt. Die Familie gehörte zu den reichsten und politisch wie wirtschaftlich bedeutendsten Familien Russlands. Auch französischen Einfluss hat das Gericht abbekommen.

Das Restaurant empfängt einen in alten schicken Räumen. Kellner in schicker Uniform führen zum Tisch und bedienen die Gäste. Die Gäste und das Ambiente lassen einen erahnen, dass es auf jeden Fall ein gehobenes Restaurant ist.

Das klassische Beef Stroganoff kann man mit verschiedenen Beilagen bestellen. Das Fleisch ist hier sehr zart und in einer leckeren Sauce mit Pilzen. Als Nachttisch empfehlen wir die Prager Torte, in die wir uns einfach hineinlegen könnten.

Ein krönender Abschluss war die Prager Torte mit einem Sorbet zum Dessert. Ein schokoladiger Traum, der ein Klassiker in der Sowjetunion war und bis jetzt ist.

Nach dem Essen beeindruckte uns gleich die erste Weiße Nacht in St. Petersburg.

Ein perfekter erster Abend entlang des Newski Prospekts!

Leave a Reply