Asiatischer Rinderbraten

Das Ende des Jahres ist angekommen und damit auch die Feiertage. Da ist ein Festtagsessen einfach ein Muss. Doch muss es auch immer dasselbe sein? Gans, Ente, Klöße und Rotkohl?

Ich habe mir da mal was gaanz anderes überlegt, das festlich, intenational und modern ist: ASIATISCHER RINDERBRATEN

dav

Hier das Rezept:

Zutaten für 4 Personen:

1 kg Rinderbrust

3 Knoblauchzehen

4 Karotten

Lorbeerblatt

Rosmarin

Olivenöl

Salz

Pfeffer

Chilli

Ingwer

Eine Schalotte

Ca. 500 ml Wasser

Flüssigwürz (Maggi)

Sojasoße (2 Esslöffel)

Beilagen:

Gemüse nach Wahl

Hier:

Champignons

Frühlingszwiebeln

Karotten (in Streifen)

Mienudeln

Öl mit Rosmarin im Bräter erhitzen und darin den Braten von allen Seiten anbraten.

Dann mit Knoblauch (ausgepresst) und Karotten und Wasser in den Backofen für eine Stunde bei 160 Grad braten. Nach einer halben Stunde Lorbeerblatt und Flüssiggewürz dazu geben. Wenn nötig nachwürzen und Wasser hinzufügen.

Nach einer Stunde den Rinderbraten rausnehmen und in dünne Scheiben schneiden. Dann in die Soße Sojasoße, Chilli, Ingwer und Schallote hinzufügen. Die geschnittenen Scheiben hineinlegen und kurz anbraten.

Das Fleisch hinausnehmen und im Backofen warm halten.

In der Soße Champignons, Frühlingszwiebeln und Karotte kurz ankochen. Gekochte Mienudeln drinnen wälzen. Gemüse, Nudeln und Rinderbraten anrichten.

1 Comment

  1. Myrtice Defilippi

    19. Juni 2018 at 14:32

    Hi there, You’ve done an incredible job. I will certainly digg it and personally recommend to my friends. I am sure they’ll be benefited from this web site.

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.